KrIDe - Workshop bei der Frühjahrskonferenz der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft

22.02 - 22.02.2012 in Kassel 

Unternehmen stärken ihre Innovation im Demografischen Wandel - auch bei der Gesellschaft für Arbeitswissenschaft. Unsere Agenda: 10:00-10.15 Zentrale Begrüßung der Teilnehmer aller Workshops durch VW 10:15-10:30 Begrüßung im KrIDe-Workshop 10:30-11:00 Demografie und Innovation: Konzepte und empirische Erkenntnisse (Dr. Hans-Dieter Schat, Fraunhofer ISI) 11:00-11:30 Demografie und Innovation: Projektaufbau und -ergebnisse (Petra Jung Erceg, Fraunhofer ISI) 11:30-12:15 Innovationsförderung im demografischen Wandel durch Training mentaler Kompetenz (Prof. Dr. Michael Falkenstein, Leiter der Pro-jektgruppe „Altern und ZNS-Veränderungen“ am Leibniz-Institut für Arbeitsforschung der TU Dortmund) 12:15-13:00 Erfolgsbeispiel betriebliche Innovation im demografischen Wandel: Gelsenkirchener Werkstätten (Ulrich Jäger, Verwaltungsleiter) 13:00-14:00 Pause 14:00-14:30 Identifikation von betrieblichen Innovationsrisiken und –potentialen im demografischen Wandel (Dr. Thomas Mühlbradt, GOM Aachen) 14:30-15:00 Instrumente des Ideen- und Innovationsmanagement im demografi-schen Wandel (Hans-Rüdiger Munzke, Ingenieurbüro Ideennetz) 15:00-15:30 Pause 15:30-16:15 Erfolgsbeispiel betriebliche Innovation im demografischen Wandel: Gira Giersiepen (Lutz Fassbender, Betriebsratsvorsitzender, Gira Giersiepen) 16:15-17:00 Ausklang und Netzwerken Wir haben einen ganztägigen Workshop, anders als im gedruckten Kongress-Programm angegeben. Das VW-Werk Baunatal ist in einer guten halben Stunde vom Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe zu erreichen. Die Universität Kassel wird einen Shuttle-Bus organisieren. Der aktuelle Fahrplan wird im Internet (http://www.gfa2012.de/ ) bekannt gegeben. Die Gesellschaft für Arbeitswissenschaft erhebt für die Teilnahme eine Gebühr von 50€. Diese Gebühr beinhaltet auch die Verpflegung. Bitte signalisieren Sie Ihre Teil-nahme formlos an Hans-Dieter.Schat@isi.fraunhofer.de Eine Anmeldung über die http://www.gfa-online.de/ ist gerne gesehen, aber nicht notwendig.